19 philippinische Frauen in Saudi-Arabien verhaftet – Grund: Halloween-Party

Manila, Philippinen – Das Außenministerium prüft Meldungen, denen zufolge 19 Filipinas verhaftet wurden, weil sie am Samstag, 27. Oktober 2018 gegen Mitternacht eine geheime Halloween-Party in einem privaten Resort in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad organisiert hatten.

Die 19, zusammen mit fünf Männern aus Saudi-Arabien, dem Sudan, dem Jemen und Ägypten, können mit einer Haftstrafe von mindestens einem Jahr rechnen, wenn sie wegen Unmoral oder organisierter Hexerei angeklagt werden.

Hexerei ist eine Tat, die in Saudi-Arabien mit Gefängnis und Geldstrafe bestraft wird, obwohl die Beweise höchstwahrscheinlich auf Halloween-Motiven und -Kostümen basieren, die während der privaten Veranstaltung verwendet wurden.

Ein Facebook-Post von Humoud Al Fajrawi, der von Patnubay Online geteilt wurde, zeigte Videos von der Halloween-Party und Menschen, die Kostüme von Gespenstern und Kleidern mit Botschaften wie „Ich werde dich töten“ trugen.

Manche trugen Nonnengewänder und ihre Gesichter waren mit grausigen weißen Tüchern bedeckt.

Ein Konsul der philippinischen Botschaft in Riad, der um Anonymität bat, sagte gestern, der Vorfall sei ihnen noch nicht gemeldet worden. Der Konsul sagte, dass die Botschaft den Bericht überprüft und bereit ist, den philippinischen Frauen Rechtshilfe zu gewähren.

Die beiden saudischen männlichen Organisatoren haben Berichten zufolge die 19 Filipinas zur Party eingeladen. Im Gegenzug benutzten die Filipinas, deren Identitäten nicht sofort bekannt waren, soziale Medien, um mehr ihrer Freunde einzuladen, an der Halloween-Party teilzunehmen, die in Saudi-Arabien verboten ist.

Laut dem Facebook-Post verhaftete die saudische Polizei die 24, nachdem sie eine Beschwerde von mehreren Bürgern bezüglich lauter Musik aus dem Partybereich in Thumamah, Riad, erhalten hatte.

Es sagte auch, einige von denen, die an der Party teilnahmen, wurden nicht darüber informiert, dass es ein Halloween-Event sein würde. Diese Leute sagten angeblich, dass sie eine Feier und keine kostümierte Halloween-Party gucken wollten.