Vietnam behauptet sich in der Tourismuswelt


 
 
 

Die Zahl der Vietnam-Besucher stieg in den letzten drei Jahren rasant an. Das südostasiatische Land rechnet mit noch mehr Gästen, vor allem aus dem europäischen Raum, und bereitet sich darauf vor.

Der Tourismus in Vietnam boomt. Dies zeigen die Statistiken des vietnamesischen Fremdenverkehrsamt deutlich: Im Jahr 2015 reisten knapp acht Millionen Besucher ein, im darauffolgenden Jahren waren es bereits mehr als 10 Millionen. Das südostasiatische Land erzielte nun im Jahr 2018 einen Rekord von fast 15,5 Millionen Besuchern, was eine Zunahme von 19,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Die vietnamesische Tourismusbehörde möchte versuchen den Rekord in diesem Jahr zu brechen. Das Ziel für 2019: zwischen 17 und 18 Millionen Gäste willkommen heissen.

Die meisten Gäste kommen aus dem asiatischen Raum. Vor allem China, Korea und Japan sorgen für hohe Besucherzahlen. Alleine über 405’000 Chinesen begaben sich im vergangenen Jahr auf eine Reise durch Vietnam. Das Land im Südchinesischen Meer bietet eine grosse Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und beheimatet mehrere Weltkulturerbstätten. Ausserdem ist bemerkbar, dass seit 2016 die Gästezahl aus europäischen Ländern enorm zugenommen hat. Dies könnte darauf zurückgeführt werden, dass seit 2015 neue Visa-Bestimmungen für Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, Spanien und Italien gelten. Touristen aus diesen Ländern dürfen sich bis zu 15 Tagen ohne Visum in Vietnam aufhalten. Besucher aus der Schweiz müssen nach wie vor ein Visum beantragen, um überhaupt in Vietnam einreisen zu können. Doch auch die Besucherzahlen aus der Schweiz dürften dieses Jahr steigen. Insbesondere dank den zwei neuen Nonstopflügen der Edelweiss, welche den Schweizern eine bequemere Reise nach Ho Chi Minh City ermöglichen.

Vietnam bereitet sich auf die gewünschte Gästezunahme vor. In jüngster Zeit wurden Millionen in den Ausbau der Infrastruktur in und um Halong City, im Norden nahe der Halong-Bucht, gesteckt. Ende 2018 wurde sogar der neue internationale Flughafen Van Don eröffnet, welcher 50 Kilometer von Halong City entfernt ist. Im Süden will sich Ho Chi Minh City als Ziel für Geschäftsreisende stärker behaupten und sieht die im September stattfindende International Travel Expo als grosse Chance an, denn die Stadt rechnet mit etwa 35’000 Besucher während dieser Zeit.