Bischofswechsel auf Philippinen: Duterte-Kritiker pensioniert

Kirche von Cagayan de Oro

 
 
 

Der seit 2006 amtierende Erzbischof von Cagayan de Oro, Antonio Ledesma, tritt aus Altersgründe ab. Er gilt als einer der exponiertesten Kritiker des philippinischen Staatspräsidenten Duterte.

Der philippinische Erzbischof Antonio Ledesma (77) ist altersbedingt zurückgetreten. Wie der Vatikan mitteilte, nahm Papst Franziskus den Amtsverzicht des Erzbischofs von Cagayan de Oro an und ernannte als Nachfolger den langjährigen Bischof von Malaybalay, Jose Cabantan (63).

Kirchenrechtliche Altersgrenze überschritten

Ledesma, der dem Jesuitenorden angehört und die vom Kirchenrecht vorgesehen Altersgrenze von 75 Jahren überschritten hat, war ein exponierter Kritiker von Staatspräsident Rodrigo Duterte. Unter anderem kritisierte er dessen brutales Vorgehen im Drogenkrieg sowie gegen kritische Medien. Bischof Cabantan machte sich auf der Insel Mindanao für Verständigung zwischen Christen und Muslimen stark.